Chronik

1846       Der Bürgerschützenverein Brochterbeck 1846 e.V. blickt auf eine lange Geschichte zurück. Das älteste noch vorhandene Dokument ist die Silberplakette des Königpaares von 1846. Es kann jedoch davon ausgegangen werden, dass der Verein noch deutlich älter ist, obwohl hierfür keine schriftlichen Überlieferungen bekannt sind.

1910       Beginn der schriftlichen Chronik des Bürgerschützenvereins mit Eintragung der Fahnenweihe am 22. Mai.

1914       Während des 1. Weltkrieges fanden bis einschließlich 1918 keine Schützenfeste in Brochterbeck statt.

1920       Am 22. November ist die offizielle Gründung des Brudervereins Lienen-Niederdorf.

1929       Theodor Schulte Brochterbeck wird Vorsitzender des Bürgerschützenvereins.

1940       Während des 2. Weltkrieges und in der Nachkriegszeit fanden bis einschließlich 1947 keine Schützenfeste in Brochterbeck statt.

1948       Das erste Schützenfest nach dem Krieg findet als getarntes Heimatfest statt. In den Anlagen des Gastwirtes Franz wird mit einer selbstgebauten Armbrust auf einen Vogel geschossen.

1950       Die Jubiläumsfeier zum 100jährigen Bestehen des Vereins wird nachgeholt.

1960       Es findet das 50jährige Fahnenjubiläum statt, zu dem die Damen des Vereins ein Fahnenband stiften.

1965       Theodor Schulte Brochterbeck legt 36 Jahren sein Amt als Vorsitzender nieder. Neuer Vorsitzender wird Heinz Schwakenberg.

1971       Das 125jährige Vereinsjubiläum wird gefeiert.

1980       Heinz Lienkamp wird neuer Vorsitzender des Vereins. Heinz Schwakenberg tritt nach 15 Jahren zurück.

1994       Die Verbrüderung des Bürgerschützenvereins und des Schützenvereins Lienen-Niederdorf wird am 10.September an der Wallbrücke im Niederdorf urkundlich besiegelt.

1996       Das 150jährige Vereinsjubiläum wird an vier Tagen groß gefeiert. Erstmalig schießen alle noch lebenden Könige beider Brochterbecker Vereine gemeinsam einen Kaiser aus.

2010       Klaus Ventker übernimmt das Amt des Vorsitzenden von Heinz Lienkamp, der nach 30jähriger Amtszeit zurücktritt.